KontaktProfilZieleVideoFeedback

Interkulturelles Training

Do's und Dont's im schwedischen Geschäftsleben:
Interkulturelles Training für Schweden

Stellen Sie sich vor, Sie haben in Schweden Ihr erstes Meeting mit Ihrem Geschäftspartner. Sie wollen ihm als zielorientierter Unternehmer imponieren und erzählen von Ihrer Karriere und Ihrem Rund-um-die-Uhr-Einsatz für die Firma. Danach kommen Sie sofort zum Geschäft.

Wenn Sie so auftreten, hätten Sie in den USA gepunktet — nicht jedoch in Schweden. Hier definieren sich selbst Spitzenmanager nicht primär über den Beruf und schätzen zu Beginn eines Meetings einen Small-Talk über Allerweltsthemen, wie das Wetter, bevor sie allmählich zum Geschäftlichen übergehen.

Gut vorbereitet auf Schweden — interkulturelle Kompetenz aus erster Hand

Und schon sind wir mittendrin, im interkulturellen Training speziell für Schweden, einer Kernkompetenz von Margret Dotter, schwedische Unternehmensberaterin und Geschäftführerin von Viking Communication.

Von ihr erhalten Sie aus erster Hand einen Einblick in die schwedische Unternehmenskultur. Sie lernen die landestypischen Strukturen und Werte kennen, die oft im Gegensatz zum deutschen Unternehmensalltag stehen. Sie erfahren alles Wichtige über flache Hierarchien, direkte Kommunikation, pragmatisches Handeln und Teamgeist.

Interkulturelles Training für Schweden hat zum Ziel, grundlegende Fähigkeiten zu entwickeln, mit denen Sie unbeabsichtigte Konfrontationen in Verhandlungen mit schwedischen Geschäftspartnern vermeiden können.

Dabei werden Sie sowohl für die schwedische Mentalität sensibilisiert, als auch mit dem Einfluss tief verwurzelter schwedischer Werte auf die Managementkultur vertraut gemacht. Die interkulturellen Seminare verschaffen zudem einen Überblick über die kulturellen, gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Zusammenhänge in Schweden und vermitteln wertvolle Tipps für das Geschäftsleben im Norden Europas.

Die didaktische Aufbereitung der Lerninhalte erfolgt durch einen abwechslungsreichen Wechsel von Kurzvorträgen, Rollenspielen, Gruppenarbeit und Videosequenzen.

Alle „Schwedenrätsel” gelöst

Nach Ihrem interkulturellen Training für Schweden werden Sie nicht irritiert sein, wenn Sie in Meetings von schwedischen Geschäftspartnern meist kein deutliches „Nein” zu hören bekommen, und Sie eher zwischen den Zeilen lesen müssen. Sie selbst werden auch kein „Basta” in die Runde werfen, denn Sie werden wissen, dass solche Ruppigkeiten verpönt sind. Den lockeren und informellen Umgang ohne Rücksicht auf Rang und Dienstgrad werden Sie locker nehmen. Sie werden wissen, dass in Schweden bei einem Meeting Konsens angesagt ist — daher werden Sie geduldig warten, bis alle Teilnehmer sich auf alle Punkte im Konzept geeinigt haben.

Sollte Ihr schwedischer Geschäftspartner die Besprechung frühzeitig beenden, weil er seine Kinder vom Hort abholen und zu Hause das Abendessen vorbereiten muss, wissen Sie, dass er dadurch nicht zum Pantoffelheld wird. Es ist wahrscheinlich nur „seine Woche”, die häusliche Arbeit zu erledigen, wie es in den meisten schwedischen Familien praktiziert wird, unabhängig von Einkommen und sozialem Stand.

Margret Dotter, Geschäftsführerin von Viking Communication

interkulturelles Training für Schweden
meine speziellen Kompetenzen:

  • Verwurzelung in der deutschen und schwedischen Kultur sowie weitreichende Erfahrungen mit kulturellen Unterschieden
  • Kenntnisse über die jeweils landesspezifische Geschichte, Lebensart und Traditionen sowie ein feines Gespür für die unterschiedliche Mentalität der beiden Länder
  • Erkenntnisse über den Einfluss tief verwurzelter Werte auf die jeweilige Managementkultur
  • Berufliche Erfolge als Unternehmensberaterin, langjährige internationale Erfahrungen
  • Nicht zuletzt: Mein persönliches Engagement, Kreativität und Organisationstalent

zurück